Faire Produktion

Alle T-Shirts, Sweatshirts und Hoodies sind von Stanley & Stella und werden in Deutschland bedruckt. Stanley und Stella legen sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen und stellen sich regelmäßig erfolgreich den Kontrollen der strengsten Siegel auf dem Markt. Zum Beispiel sind sie Mitglied bei der Fair Wear Foundation, einem der wenigen Siegel die wirklich ihre Partner kontrollieren und auch wirklich auf Verbesserungen der Arbeitsbedingungen drängen und bestehen, sollten diese nicht den strengen Anforderungen entsprechen.

Alle Siegel von Stanley und Stella Produkten von “Fair Wear Foundation” bis “Peta Approved Vegan” und die zugehörigen aktuellen Berichte findet ihr hier: Stanley und Stella Siegel

Bei unseren Textil-Produkten handelt es sich um Kleidungsstücke, die sich größtenteils aus Biobaumwolle und stellenweise aus recyceltem Polyester zusammensetzen.

Plastikfreie Versandverpackungen

Jedes Jahr gelangen Millionen Tonnen Plastik ins Meer, die unsere Umwelt unnötig belasten.  Daher verwenden wir für unsere Produkte plastikfreie Versandverpackungen aus recyceltem Papier.

Mit klimaneutralem Versand CO2 ausgleichen

Durch den Transport von Millionen Paketen in Deutschland wird täglich CO2 ausgestoßen. Unser Paketdienstleister DHL bietet daher einen klimaneutralen Versand an, um die Emissionen auszugleichen. Sein Umweltschutzprogramm GoGreen beinhaltet Klimaschutzprojekte, die transportbedingte Treibhausgase neutralisieren. 

Umweltfreundliche DTG-Drucker und Drucktinten

Unsere DTG-Druckmaschinen von Kornit verbrauchen und verschmutzen kaum Wasser – verglichen mit gängigen Druckverfahren. Bei den eingesetzten Druckfarben handelt es sich um NeoPigment-Tinten, die wasserbasiert und ökologisch abbaubar sind. Daneben sind sie frei von Giftstoffen und tierischen Inhaltsstoffen sowie sicher für Kleinkinder und Babys. Bei den Tinten werden die Sicherheitsanforderungen von Oeko-Tex 100, GOTS-3V (Global Organic Textiles) und der American Association of Textile Chemists und Colorists eingehalten.

Ressourcen schonen mit Print-on-Demand

Bei dem Prinzip Print-on-Demand werden Textilien ausschließlich bei Bedarf bzw. auf Bestellung bedruckt. Im Unterschied zu klassischen Textildruck-Verfahren entstehen dadurch keine überschüssigen Produktionen. Aus diesem Grund handelt es sich bei Print-on-Demand grundlegend um ein ressourcenschonendes Verfahren, das zudem geringere CO2-Ausstöße verursacht.